Anschrift

Amselstraße 22
67742 Lauterecken

Kontakt

 (06382) 9230 0
 (06382) 9230 22
 Mail an Sekretariat

Öffnungszeiten

7:30 Uhr-15:00 Uhr (Mo-Do)
7:30 Uhr-14:30 Uhr (Fr)

Aktuelles aus dem VGL

Respekt und Freundschaft kreativ umgesetzt

Kurzfilm der Klasse 10a von Pfalztheater ausgezeichnet

Im letzten Jahr fertigten Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klasse 10a einen Kurzfilm zu den Themen Mobbing, Homophobie, Fremdenfeindlichkeit und Bodyshaming an. Für diesen Beitrag im Rahmen des Wettbewerbs „Push“ des Pfalztheaters Kaiserslautern wurden die Schüler gestern von Tanja Hermann vom Pfalztheater und Roland Sander von der Kreissparkasse Kusel ausgezeichnet.

Ziel des Wettbewerbes war es, Jugendlichen einen zeitgemäßen Zugang zum Theater zu ermöglichen. Die Schüler hatten dabei das vorgegebene Thema des Wettbewerbs „Freundschaft, Vertrauen und Respekt“ inhaltlich weiter gefasst und mit ihrer einfallsreichen und kreativen Umsetzung die Jury überzeugt. Der zuständige Lehrer für das Projekt, Dr. Ulrich Königstein, zeigte sich stolz auf seine Preisgewinner. Er habe dem Projekt als Ratgeber und Berater zur Seite gestanden. Die Schüler hätten den Film ansonsten ganz eigenständig konzipiert, gedreht und für den Wettbewerb aufbereitet.

Neben der Urkunde gewannen die Schüler das Klassenzimmerstück „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“, das vom Schauspieler Stefan Hermann präsentiert wurde. Erzählt wird darin die Geschichte des jüdischen Jugendlichen Momo, der eigentlich Moses heißt. Seine Erlebnisse kreisen um seinen depressiven Vater und den Laden von Monsieur Ibrahim. Es bahnt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen Momo und Ibrahim an. Momo lernt von ihm, dass ein Lächeln Türen öffnen kann und was das Geheimnis des Glücks ist.

Das Stück ist ein Plädoyer für mehr Toleranz und wurde von den Schülern begeistert aufgenommen. „Ich war total gefesselt, dass ein einziger Schauspieler etwas so toll darstellen kann“ meinte Lorina Heß bei der Rückmeldung zum Theaterstück. Und Selina Hoffmann betonte, dass man durch das Stück „in eine andere Welt hinein gebracht und von der Dramatik mitgerissen“ werde. Insofern freut sich die ganze Klasse schon jetzt auf den zweiten Teil des Gewinnes, den Besuch des Stückes „Der Geizige“ von Molière, das im Mai diesen Jahres in Kaiserslautern zu sehen sein wird.